Kontakt Datenschutz Impressum
home kurse galerie werkschau
Christa Zoch Malerin

WERKSCHAU

mehr

GALERIE ZWEIG

mehr
Chrsita Zoch art-studio zweig Bremen
Christa Zoch Kunst Kurse

KURSE

mehr

Kunst, die Grenzen überwindet

Syker Kreiszeitung
14.09.2014
Text Marvin Köhnken (Foto: Ehlers)

Grenzen ueberwinden - Foto EhlersMein erster Eindruck trügt: Beim Blick über das Gelände des Kreismuseums deutet nur wenig darauf hin, dass ich gerade in ein buntes Reich der Fantasie eingetreten bin. Eines, das in der Lage ist, die Kontinente zu umspannen. überall auf dem Grundstück entdecke ich nach und nach die Künstler des Projekts „Kulturbrücken", das am Dienstag begonnen hat. Und das heute und morgen seinen Höhepunkt findet. Dann nämlich, wenn die Teilnehmer aus aller Welt ihre in dieser Woche gestalteten Kunstwerke der Offentlichkeit präsentieren wollen.

Nach und nach begegne ich den Künstlern, vertieft in ihre Arbeit oder im Austausch mit anderen Kreativen. Ganz so, wie es sich Initiatorin Marianna Buchwald mir gegenüber im Vorfeld des Projekts gewünscht hat. „Aufregend" sei es, dieser Workshop, in dem etwas Neues, etwas Künstlerisches entsteht. In dem rund 15 Künstler die Kunst über alle Sprachbarrieren hinweg als Form der Verständigung nutzen und Ideen sammeln.

• weiterlesen: Syker Kreiszeitung

Asylbewerber malten Liebermann-Gärten

Schweinfurter Tageblatt
25.07.2014
Text und Bild Nike Bodenbach

Liebermann-Gaerten Foto Nike BodenbachProjekt von Evangelischem Frauenbund, BSZ und Künstlerin Christa Zoch

Eben waren sie noch gesprächig und etwas aufgekratzt, jetzt schwingen sie schweigend und konzentriert ihre Pinsel: Bei einem ehrenamtlichen Mal-Projekt ist Künstlerin Christa Zoch vergangene Woche zusammen mit einer Gruppe junger Asylbewerber geistig durch die Gärten des berühmten Impressionisten Max Liebermann gewandelt.

Organisiert und initiiert von Heike Gröner vom Evangelischen Frauenbund, kamen die Männer und Frauen, alle zwischen 17 und Mitte 20, im „Garten der Begegnung“ zusammen. Für Christa Zoch lag der Fokus dabei gleichzeitig auf dem Spaß an der Malerei und der Bildung in Sachen Kunstgeschichte.

• weiterlesen: Schweinfurter Tageblatt